Auftakt zur 83. Grünen Woche in Berlin

Zum Auftakt der 83. Grünen Woche am Freitag besuchte der SPD-Bundestagsabgeordnete Frank Junge in der Länderhalle Mecklenburg-Vorpommern viele bekannte Vertreter aus seiner Heimatregion. Für Frank Junge ist die Grüne Woche immer wieder eine hervorragende Gelegenheit, auf die Leistungsfähigkeit unseres Bundeslandes in Bereichen kulinarische Qualität und attraktiver Tourismus aufmerksam zu machen und über diesen Weg für unseren Standort zu werben. „Dabei hat sich die eigene Halle unseres Bundeslandes seit ihrem ersten Einsatz hervorragend bewährt, weil sie die Wiedererkennung der spezifischen Produkte aus Mecklenburg-Vorpommern unterstreicht und fördert. Umso mehr freue ich mich darüber, dass so viele Aussteller aus meinem Wahlkreis schon viele Jahre mit dabei sind und die Grüne Woche nutzen, für sich und meine Heimatregion zu werben.“

Hanseatischer Köcheclub Wismarbucht Restaurant & Hotel Wismar
Seit vielen Jahren wirbt der Hanseatische Köcheclub Wismarbucht für den Gastronomiestandort und macht damit auch gleichzeitig Werbung für die Hansestadt Wismar als Reiseziel.
Mit Anne-Kathrin Werth, Inhaberin Restaurant & Hotel Wismar, sprach Frank Junge über die bevorstehenden Heringstage in der Hansestadt. Beim Köcheclub Wismarbucht ist die Grüne Woche sehr beliebt. Es wird mit dem Verkauf von über 2500 Heringen gerechnet.

Landkreises Nordwestmecklenburg
Zum Auftakt des Besuches informierte sich Frank Junge bei der Veranstaltungs- und Marketingbeauftragten des Landkreises Nordwestmecklenburg, Christine Stellmacher, über die Präsentation des Landkreises auf der Grünen Woche. Nicht nur Ernährung und Landwirtschaft, sondern auch der Tourismus wird auf dieser Messe beworben. Zudem hat der Landkreis Nordwestmecklenburg ein neues Logo erhalten, mit dem erstmals auf der Grünen Woche geworben wurde. „Ich habe mich sehr gefreut, dass uns Frank Junge als einer der ersten Gäste gleich zum Auftakt der Grünen Woche besucht hat“, so Christine Stellmacher.

Möbelmanufaktur Goertz GmbH aus Wismar
Zum ersten Mal präsentierte sich die Möbelmanufaktur Goertz aus Wismar auf der Messe. Die Möbelmanufaktur hat mit ihrem Angebot von Möbeln und Produkten aus Holz in der Mecklenburg-Vorpommern-Halle ein Alleinstellungsmerkmal. Die Möbeltischlerei fertigt Tische, Bänke, Schränke, Accessoires und individuelle Möbelwünsche an. 2016 haben sie in der Nähe des Wismarer Hafens den neuen Unternehmenssitz bezogen. Frank Junge freute sich besonders, dass selbst ein Team mit wenigen Mitarbeitern einen Ausbildungsplatz eingerichtet hat, in dem seit September 2017 eine Auszubildende den Beruf der „Holzmechanikerin“ erlernt.

Meyn Pflanzen Rom
Dirk Meyn von „Meyn Pflanzen“ aus Rom ist bereits zum 16. Mal auf der Grünen Woche dabei. Im Gespräch mit Frank Junge betonte er, dass der Umsatz nach jeder Grünen Woche aufgrund von vielen Bestellungen ansteige. Deshalb lohne sich für ihn die Teilnahme der Grünen Woche sehr.
Zudem könne er sich mittlerweile über treue Stammbesucher freuen, die jedes Jahr immer wieder zu ihm kommen.